Allgemein

Immer noch nichts zu verbergen? Kryptoparty im D21

Der D21 Kunstraum lädt am 15. November, 18 Uhr dazu ein, die Mittel kennenzulernen, mit denen alle Menschen selbst entscheiden können, was öffentlich sein soll und was nicht und so die Zonen der Undurchsichtigkeit zu vergrößern.

In Kooperation mit dem Leipziger sublab wird im D21 in workshopartiger Atmosphäre vermitteln, wie Kommunikation und Daten vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden können. Auf der Kryptoparty soll gezeigt werden, welche Möglichkeiten es gibt, E-Mails zu verschlüsseln und Verbindungsdaten zu verschleiern. Vor allem werden der Umgang mit der E-Mail-Verschlüsselung GnuPG und die Möglichkeit, durch Tor anonymer zu surfen, vermittelt.

Zusätzlich wird es ein kleines Buffet und Musik geben.

Es empfiehlt sich, den eigenen Rechner mitzubringen. Ein Backup vorher kann nie schaden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

0 Kommentare zu “Immer noch nichts zu verbergen? Kryptoparty im D21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.