Website des Kreisverbands Leipzig der Piratenpartei Deutschland

Lokalpolitik

Freibeuter und Piraten – „Hoch die Fahrt und fette Beute!“

Der Vorstand des Kreisverbandes Leipzig der PIRATEN begrüßt den am 03. Mai 2017 bekanntgegebenen Zusammenschluss der Stadträte Gabelmann, Hobusch, Morlok und Witte zur neuen Freibeuter-Fraktion. Auf diese Weise können häufiger und nachdrücklicher bisher eher selten vertretene Lösungsansätze für die Leipziger Stadtpolitik eingebracht werden. Besonders freut uns auch, dass nicht nur die Vielfalt, sondern auch unsere Hauptanliegen Bürgerbeteiligung und Transparenz mit auf dem Forderungszettel de...
Weiterlesen

 

Streetart – Kunst oder Schmiererei?

Im Kommunalwahlkampf 2014 hatten die PIRATEN in Leipzig eine Aktion auf dem Augustusplatz zu Streetart durchgeführt. Damit wollten wir um mehr Platz für Straßenkünstler werben. Dafür sind wir vielfach angefeindet worden, so entlang der Argumentationslinie: "ihr wollt Wandschmierereien und Sachbeschädigungen legalisieren". Das stimmt natürlich nicht. Kürzlich war ich auf Djerba (Tunesien). Dort gibt es ein Dorf namens Erriadh, in dem 150 Streetart-Künstler aus 30 Ländern die Wände "beschmiert"...
Weiterlesen

 

#NoLegida am 30.01.

Liebe Freunde, heute am Freitag, 30.Januar, wollen wieder ein paar Hundert Menschen gegen Fremde, Chemtrails und die "Lügenpresse" demonstrieren. Wie schon bei den vergangenen zwei Veranstaltungen möchten wir euch alle aufrufen, an den gleichzeitig stattfinden Kundgebungen für Toleranz und Weltoffenheit teilzunehmen und euch friedlich und phantasievoll für ein buntes Leipzig einzusetzen. Aus gegebenem Anlass möchten wir folgende Punkte aus dem Aufruf von #NoLegida ausdrücklich hervorheben:...
Weiterlesen

 

Piraten unterzeichnen Aufruf zu #nolegida

Im Aufruf zum 12. Januar 2015 heisst es: Willkommen in Leipzig – eine weltoffene Stadt der Vielfalt Wir treten ein für das Grundrecht auf Asyl für eine menschenwürdige Aufnahme von Flüchtlingen für eine Willkommenskultur für Einwanderer für religiöse und weltanschauliche Vielfalt für die Achtung unterschiedlicher Lebensentwürfe für eine demokratische Streitkultur für Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürger an der gesellschaftlichen Entwicklung Demokratie kann nur von allen Bürgerinne...
Weiterlesen

 

Bürgerbegehren auf dem Weg – Piraten-Stadträtin will zusammen mit Bürgern Förderung des Katholikentages kippen

Die designierte Stadträtin der Piraten Leipzig, Ute Elisabeth Gabelmann, teilte heute dem Leipziger Oberbürgermeister offiziell mit, dass sie ein Bürgerbegehren anstrebt. Es dreht sich um die Frage, ob der Stadtratsbeschluss zur Förderung des Katholikentages mit einer Million Euro Bestand haben wird oder nicht. Dazu Gabelmann: "Obwohl die Befürworter der Förderung den Gegnern gern Religionsfeindlichkeit vorwerfen, ist das gar nicht der Punkt. Uns geht es um die Nachvollziehbarkeit der Finanzspr...
Weiterlesen

 

Piraten zum Leuschnerplatz: Statt Parkplatz – Streetart-Park mit legalen Wänden!

Den Vorschlag der FDP, den Wilhelm-Leuschner-Platz zur Zwischennutzung als Parkplatz zu deklarieren [1], kommentiert Jan-Martin Zimmermann, Stadtratskandidat der Piraten Leipzig im Wahlkreis 9, wie folgt: "Der Vorschlag ist aus verschiedenen Gründen abzulehnen. Erstens sollte keine Zwischenlösung gewählt werden, die Gefahr läuft, zum Dauerzustand zu werden. Zwar spricht die FDP auch von notwendigem Platz für Busse, verschweigt dies jedoch in ihrem eigentlichen Antrag. Zudem bevorzugt diese...
Weiterlesen

 

Endlich keine Ausreden mehr – Fördergelder für Katholikentag signalisieren stabile Zahlungsfähigkeit der Stadt Leipzig

Mit überschwänglicher Freude hat die designierte Stadträtin der Piraten Leipzig, Ute Elisabeth Gabelmann, die Zusage des Stadtrates zu einer Millionenzahlung an den Katholikentag 2016 zur Kenntnis genommen: "Damit hat der Stadtrat eindeutig signalisiert, daß Leipzig offenbar doch über hohe Summen verfügt, die bei Dringlichkeit abgerufen werden können. Ich freue mich daher auf die vielen schönen und sinnvollen Projekte, die deutlich unter einer Million kosten und daher sicher in den nächsten Jah...
Weiterlesen

 

„Wir zahlen nicht für eure Party“ – Piraten Leipzig gegen Fördergelder für Katholikentag

Die Absicht des Stadtrates, am Mittwoch dem Plan zu einer Millionenzahlung an den Katholikentag 2016 zuzustimmen, kommentiert die designierte Piraten-Stadträtin Ute Elisabeth Gabelmann: "Die Leipziger sind zu Recht empört darüber, einer derart umstrittenen und zudem sehr reichen Institution einen absurd hohen Betrag dafür zahlen zu müssen, dass diese so gnädig ist, ihr Treffen bei uns abzuhalten. Wir haben städtische Schulden von derzeit etwa 700 Millionen Euro, wir streichen bei Jugendpro...
Weiterlesen

 

Kürzer geht’s nicht!

Die Piratenpartei Leipzig unterstützt die landesweite Demo "Kürzer geht's nicht". Am 25.6 demonstrieren tausende Schüler und Studenten in Leipzig gegen die Kaputtsparerei an Sächsischen Hochschulen. Für Leipzig zeigte sich die desaströse Bildungspolitik der Sächsischen Staatsregierung zuletzt an den angekündigten Schliessungen der Institute für Theaterwissenschaften und Archäologie der Universität Leipzig. Dass Bildung, obwohl soziale Vorsorge, in Sachsen immer weniger ernst genommen wird,...
Weiterlesen

 

Bürger-Ideen für Wilhelm-Leuschner-Platz gesucht – Piraten rufen zu völlig neuer Platzgestaltung auf

Einen radikalen Schritt gehen die Leipziger Piraten mit einem Antrag für ihr Wahlprogramm: der Wilhelm-Leuschner-Platz soll von Grund auf unter Beteiligung aller interessierten Einwohner neu gestaltet werden und damit zu einem Platz im Herzen der Stadt werden, auf dem sich die Leipziger gern aufhalten. "Ich finde die Diskussion um die Gestaltung des Platzes, des Einheitsdenkmals oder einer Markthalle sehr kleinlich und nicht innovativ" so Ute Elisabeth Gabelmann, Stadtratskandidatin für Leipzi...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

@piraten_le

Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen