Website des Kreisverbands Leipzig der Piratenpartei Deutschland

Monatsarchiv: Januar 2014

Stadtrat ignoriert mehr als 25.000 Leipziger

Ihr könnt uns glauben: wir sind nicht nur enttäuscht, sondern regelrecht wütend über die gestrige Entscheidung des Stadtrates. Damit sind die Wünsche von mindestens 25.000 Leipzigern ignoriert und weggewischt worden, die sich alle für eine sogenannte "Privatisierungsbremse" stark gemacht hatten. Dieses Verhalten entspricht nicht unseren Vorstellungen von Politik für die Leipziger. Das Bürgerbegehren zur Privatisierungsbremse wendet sich dagegen, Eigentum aus Stadtbesitz weiter in dem Maße an pri...
Weiterlesen

 

Stadtrat ignoriert mehr als 25.000 Leipziger

"Wir sind nicht nur enttäuscht, sondern regelrecht wütend über die Entscheidung des Stadtrates" sagt Florian Bokor, der bei den Piraten für einen Platz auf der Stadtrats-Wahlliste kandidiert. "Damit sind die Wünsche von mindestens 25.000 Leipzigern ignoriert und weggewischt worden. Dieses Verhalten entspricht nicht unseren Vorstellungen von Politik für die Einwohner Leipzigs." Das Bürgerbegehren zur Privatisierungsbremse wendet sich dagegen, Eigentum aus Stadtbesitz weiter in dem Maße an priv...
Weiterlesen

 

Dialoge für Gohlis – Religionsfreiheit, Islam und Moscheebau

Dialoge für Gohlis, ein temporärer Zusammenschluss von Akteuren aus dem Ortsteil Gohlis und engagierten Menschen, die sich für Religionsfreiheit und gelebte Vielfalt einsetzen, hat einen Flyer produziert, in dem sich mit Fragen, und Vorbehalten gegenüber dem geplanten Moscheebau in Leipzig-Gohlis sowie gegenüber dem Islam an sich auseinandergesetzt wird. Gleiches Recht für Alle Die Rechtsordnung der Bundesrepublik gilt für alle hier lebenden Menschen. Ihre Basis ist das Grundgesetz, in dem die...
Weiterlesen

 

Sponsoringbericht der Stadt Leipzig – Piraten kritisieren undurchsichtige Verträge

Relativ erstaunt waren wir über den aktuellen Sponsoringbericht der Stadt Leipzig. Sponsoring – ihr kennt das – heißt ja nichts anderes als dass es auch Vereinbarungen über eine Gegenleistung gibt. Wir finden: diese Verträge müssen für alle nachvollziehbar offengelegt werden. Das findet momentan nicht statt. Dabei haben wir ja nichts gegen das Sponsoring selbst, sondern gegen die undurchsichtigen Verträge zwischen Sponsoren und der Stadt, die derzeit nicht einsehbar und damit nicht zu kontrol...
Weiterlesen

 

Sponsoringbericht der Stadt Leipzig – Piraten kritisieren undurchsichtige Verträge

"Ich bin ziemlich erstaunt und auch wütend über den jetzt vorgestellten Sponsoringbericht der Stadt" sagt Werner Willeke, Vorstandsvorsitzender der Piraten Leipzig. "Da Sponsoring immer heißt, dass es Vereinbarungen über eine Gegenleistung gibt, müssen diese Verträge für alle nachvollziehbar offengelegt werden. Das findet momentan nicht statt." Die Piraten wenden sich dabei nicht gegen das Sponsoring an sich, sondern gegen die undurchsichtigen Verträge zwischen Sponsoren und der Stadt, die de...
Weiterlesen

 

Frische Ideen für die Stadtratswahl gesucht

Versprochen: Die Politik des Stadtrates wird mit Piraten offener und nachvollziehbarer werden. Wir schrauben und basteln daher gerade an einem Wahlprogramm. Mit neuen Ideen soll Leipzig schöner werden. Daher bitten wir euch um eure Ideen und Vorschläge. Ihr selbst wisst am Besten, wo es in Leipzig hakt und was man dagegen tun kann. Eure Ideen sammeln wir bis zum 31.01. auf www.offenesleipzig.de, oder ihr sendet uns ganz einfach eine E-Mail an ol@piraten-leipzig.de. Die Website www.offenesl...
Weiterlesen

 

Piraten lassen die Leipziger mitbestimmen

"Die Politik des Stadtrates wird mit Piraten offener und nachvollziehbarer werden" sagte Ute Elisabeth Gabelmann, die mit den Piraten in den Stadtrat ziehen will. "Wir schrauben und basteln daher gerade an einem Wahlprogramm. Mit unseren Ideen soll Leipzig schöner werden." Daher bitten die Piraten auch die Einwohner Leipzigs um ihre Ideen und Vorschläge. "Keiner als die Leipziger selbst weiß besser, wo es in dieser Stadt hakt und was man dagegen tun kann." sagt Vorstandsmitglied Sebastian Cz...
Weiterlesen

 

Refugee Law Clinic zu Gast beim Arbeitstreffen

Am Donnerstag, 09.01.2014, findet das erste Arbeitstreffen der Leipziger Piraten im Jahr 2014 statt. Zu diesem Anlass haben wir uns Gäste eingeladen. Wir begrüßen die Juristen der Refugee Law Clinic der Universität Leipzig, die uns ihre Arbeit vorstellen wollen. Das Arbeitstreffen startet 19:30 Uhr in den Räumen der Hausmark Schänke in der Georg-Schwarz-Straße 10. Seit  Ende Mai 2013 bemühen sich einige Studierende der Juristenfakultät der Universität Leipzig um den Aufbau von Strukturen eine...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

@piraten_le

Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen