Pressemitteilung

Bürger-Ideen für Wilhelm-Leuschner-Platz gesucht – Piraten rufen zu völlig neuer Platzgestaltung auf

Einen radikalen Schritt gehen die Leipziger Piraten mit einem Antrag für ihr Wahlprogramm: der Wilhelm-Leuschner-Platz soll von Grund auf unter Beteiligung aller interessierten Einwohner neu gestaltet werden und damit zu einem Platz im Herzen der Stadt werden, auf dem sich die Leipziger gern aufhalten.

„Ich finde die Diskussion um die Gestaltung des Platzes, des Einheitsdenkmals oder einer Markthalle sehr kleinlich und nicht innovativ“

so Ute Elisabeth Gabelmann, Stadtratskandidatin für Leipzig-Zentrum, die den Antragsgedanken entwickelt hat.

„Der Leuschnerplatz ist fast die letzte verbliebene Brachfläche in der Innenstadt und er sollte zu einem schönen Ort entwickelt werden, den die Leipziger in ihr Herz schließen.“

Die Piraten sprechen mit dem Aufruf jeden Interessierten an, der Ideen hat, was aus dem ehemaligen Königsplatz werden soll: ob Denkmal, Markthalle, Brunnen, Garten oder Rollschuhbahn – alles ist möglich und kann bei den Piraten eingereicht werden.

„Ich habe bereits soviele ungewöhnlich und wirklich charmante Ideen gehört und gelesen, daß ich mir denke, die Menschen wissen am besten, welche Veränderungen sie in ihrer Stadt wünschen und welche nicht. Auch eine Beteiligung von Leipziger Architekten und Studenten fände ich schön.“

so Gabelmann.

Ideen können alle Bürger ab sofort an jedem Infostand der Piraten loswerden oder per E-Mail bzw. Briefpost (Piratenpartei Leipzig, Postfach 211163, 04112 Leipzig) einreichen.

2 Kommentare zu “Bürger-Ideen für Wilhelm-Leuschner-Platz gesucht – Piraten rufen zu völlig neuer Platzgestaltung auf

Kommentare sind geschlossen.