Website des Kreisverbands Leipzig der Piratenpartei Deutschland

Grundsatzfragen ein für allemal klären

Liebe Piraten,

der BPT2017.2 hat in seiner unergründlichen Schwarmintelligenz beschlossen, einige „Grundsatzfragen“ der Partei „ein für allemal“ zu klären.

Dies soll durch eine Diskussion der BASIS(TM) erfolgen und von den untersten Gliederungen beschlossen werden. Euer Kreisverband Leipzig, ruft euch daher auf, diese Diskussion auf der Mailingliste*, auf anderen sozialen Medien oder im RL (z.B. auf einem Stammtisch) zu führen und euch eine Meinung zu bilden. Der verbindliche Beschluss unserer Leipziger Position wird am 11.02.2018 auf dem Kreisparteitag erfolgen. Ihr könnt gerne auch eure Meinung gegenüber dem vorstand@piraten-leipzig.de kundtun 😉

Hier nun die „Grundsatzfragen“

1: Sollen die Vorstände der Piratenpartei künftig verwaltende oder politische Vorstände sein?
(verwaltend | politisch)

2: Benötigt die Piratenpartei ein Delegiertensystem?
(Ja | Nein)

3: Soll die Piratenpartei Mandatsträgerabgaben einfordern, um sich zukünftig zu finanzieren?
(Ja | Nein)

4: Sollen Themenbeauftragte bzw. AGs unter Auflagen Budgetverantwortung erhalten?
(Ja |Nein)

5: Sind Spontankandidaturen sinnvoll oder benötigt die Piratenpartei ein System um diese zu vermeiden?
(Spontankandidaturen sind sinnvoll|Spontankandidaturen vermeiden)

6: Soll Antragsarbeit für politische Anträge an den BPT besser strukturiert werden um eine höhere Antrags-Qualität zu gewährleisten?
(Ja |Nein)

*leipzig mailinglist
leipzig@lists.piraten-sachsen.de
The list homepage: http://lists.piraten-sachsen.de/sympa/info/leipzig


Weitere Informationen

@piraten_le

Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen